Schachbrett

Schach ist eines der zeitlosen Spiele, die niemals ganz in Vergessenheit geraten werden. Um dieses königliche Spiel entsprechend würdig spielen zu können, ist allerdings ein repräsentatives Schachbrett notwendig, um die 16 weißen und 16 schwarzen Figuren auf dem Schachfeld positionieren zu können. Wer ein Schachbrett kaufen möchte, sollte allerdings wissen, worauf bei der Wahl des Schachbretts geachtet werden sollte.

schachbrett

Wie sieht ein Schachbrett aus?

Grundsätzlich hat ein Schachbrett eine quadratische Grundform, auf der 8 x 8 Spielfelder, also 64 Einzelfelder, erscheinen. Diese Felder sind abwechselnd farblich schraffiert und zeigen den Standort und die Zugwege für die jeweilige Farbe der Figuren an. Entsprechend gehören weiße Schachfiguren auf weiße Felder und schwarze Figuren auf schwarze Felder. In der Ausstattung unterscheiden sich Schachbretter enorm.

Welche Typen des Schachbretts gibt es?

Schachbretter gibt es in den verschiedensten Arten. Vom einfachen Schachset mit Schachbrettern aus Pappe bis hin zur Luxusausführung ist alles vertreten. Wer für einen Anfänger ein Schachbrett kaufen möchte, sollte allerdings auf Qualität und eine edle Optik Wert legen. Schließlich soll das Schachspiel lange Schach-Nächte überstehen und auch für das Auge ein Vergnügen darstellen. Hochwertige Schachbretter aus Holz stellen eigentlich immer die bessere Wahl dar.

Wichtige Kriterien beim Schachbrett kaufen – darauf sollte geachtet werden

In der Welt des Schachs gibt es einige Hersteller mit gutem Namen. Ganz gleich, ob ein kleines oder großes Schachbrett, ein Holzschachbrett oder ein Glasschachbrett gesucht werden, auf einige wichtige Aspekte sollte der Käufer achten. Welche Kaufkriterien wichtig sind, erläutern wir jetzt!

Material des Schachbretts

Die edelste Form des Schachbretts stellt ein Schachbrett aus Holz dar. Ob Ahorn, Mahagoni, Kirschholz, Palisander, Esche oder Teakholz – ein Schachbrett aus Holz strahlt eine gewisse Wärme und eine besondere Anmut aus. Ein echter Schachspieler würde ein Schachbrett aus einem anderen Material regelrecht als Beleidigung empfinden. Turnierschachbretter sind daher in der Regel aus einem hochwertigen Holz in hochwertiger Verarbeitung und werden meist handgearbeitet. Natürlich gibt es auch unter den Schachbrettern aus Holz auch preisgünstige Varianten, die meist aus Fichte oder Kiefer gefertigt werden. Mit einer guten Lackierung, ordentlicher Beizung und hervorragender Ausarbeitung präsentiert sich ein solches Schachbrett dann auch in einer annehmbaren Optik. Eine besonders edle Optik bietet auch ein Schachbrett aus Glas, wobei dieses schnell verkratzt und schnell unansehnlich wird. Beim Spielen erweisen sich Schachbretter aus Glas zudem als eher unpraktisch.

schachbrett

Maße des Schachbretts

Von besonderer Bedeutung sind die Maße eines Schachbretts. Wenn ein Spielfeld zu klein oder zu groß gewählt wird, so kann das Spiel unübersichtlich werden. Entsprechend hat der deutsche Schachbund für Turnierschachbretter eine Norm gesetzt. Die einzelne Feldgröße sollte entsprechend 5,8 cm betragen. Damit ergibt sich eine relative Schachbrettgröße von 55 x 55 cm. Auf dem Markt sind, natürlich auch andere Größen zu finden. Für ein optimales Spielvergnügen sollten Schachbretter mit mindestens 40 cm Seitenlänge gewählt werden.

Schachbrett für unterwegs

Ambitionierte Schachspieler möchten natürlich auch auf Reisen nicht ohne ein gutes Schachbrett unterwegs sein. Dafür gibt es spezielle Reiseschachbretter mit Feldern aus Metall und Magneten als Figuren. Natürlich gibt es auch von der klassischen Form der Schachbretter eine kleinere Reisevariante. Meist sind solche Schachbretter klappbar, so dass die Figuren im Innern verstaut werden können.